Baden, die lebensfrohe Stadt

Meine Kinder und ich erfreuen uns immer wieder an den diversen Strassenmusiker in Baden. Sie tragen Wesentliches zur Ambiente und damit zur Lebensqualität unserer Stadt bei. Leider wurde „The Voice of Baden“ Frank Powers trotz grosser Beliebtheit gezwungen, Baden den Rücken zu kehren: Aus Sicherheitsgründen darf niemand in der Bahnhofunterführung musizieren. Zum Abschied macht der weggewiesene Musiker der SBB den Vorschlag, im Bahnhofsareal einen Platz von zwei, drei Quadratmetern zu definieren, wo Strassenmusiker und -Künstler auftreten dürfen. Ich hoffe, die zuständige Behörde nimmt den Ball auf, damit ein nebeneinander in unserer Stadt möglich bleibt. Ich freue mich auf das nächste Tänzchen mit meinen Kindern zur wunderbaren „Voice of Baden“.

Artikel in der az Aargauer Zeitung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.