Aufruf der Aargauer Väter für eine moderne Familienpolitik: 2x Ja am 5. Juni

Banner_001Aufruf jetzt hier unterschreiben!
Unsere Kinder gehören zum wichtigsten in unserem Leben. Wir möchten an ihrem Aufwachsen, an ihrem Leben Teil haben. Wir möchten sie unterstützen, begleiten und fördern bei allem, was sie in ihrem Leben erreichen wollen. Wir möchten, dass unsere Kinder ihre Träume wahr machen. Kurz: Wir wollen dabei sein. Als gute Väter, als gleichberechtigter Elternteil. Nicht einfach als abwesender Finanzbeschaffer, sondern im Team mit unseren Partnerinnen und Partnern.

Wir sehen in unserem Alltag, bei befreundeten Vätern oder in unseren eigenen Familien, dass es mit der gleichberechtigten Aufteilung von Familien- und Erwerbsarbeit immer noch sehr schwierig sein kann. Gerade auch für die Männer. Wir aber wollen heute auch als Väter unser Familienmodell frei wählen können. Wir möchten nicht, dass sich ein Elternteil für die Karriere, der oder die andere für die Familienarbeit entscheiden muss. Wir möchten, dass unsere Söhne und Töchter in einer Gesellschaft gross werden, in der sie diese Wahlmöglichkeiten haben. Und wir sind überzeugt, dass die Erziehung der kommenden Generationen unsere gemeinsame Aufgabe als Gesellschaft ist.

Ein zeitgemässes, bedarfsgerechtes und bezahlbares Angebot für die familienexterne Kinderbetreuung ist ein wichtiger Baustein für eine moderne Familien- und Wirtschaftspolitik. Eine qualitativ hochstehende externe Kinderbetreuung begünstigt Teilzeitarbeit auch für Väter und damit die vermehrte Beschäftigung von weiblichen Fachkräften. So fördert sie die Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt und ermöglicht mehr Freiheit bei der Wahl des Familienmodells. Das kommt schlussendlich allem zu Guten: Eltern, Arbeitnehmern und Arbeitgebern.

Wir, die Unterzeichner dieses Manifests rufen unsere Aargauer Mitväter und alle, die es werden wollen auf, Verantwortung für die Gleichberechtigung der Geschlechter zu übernehmen – zu Hause, wie im Beruf. Wir rufen deshalb überzeugt gerade aus der Perspektive der Väter zu 2x Ja am 5. Juni auf!

Jetzt hier unterschreiben!

Dieser Aufruf wurde lanciert von:DSC02465

Beat Flach, Nationalrat Grünliberale, Vater eines Teenagers
Jonas Fricker, Nationalrat Grüne, bald dreifacher Vater
Cédric Wermuth, Nationalrat SP, Vater einer einjährigen Tochter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.