Meine erste Motion: Digitalisierung und informatische Bildung. Gemeinsame Weiterentwicklung des digitalen Bildungsraumes Schweiz

Text
Der Bundesrat wird beauftragt, den Bildungsraum Schweiz gemäss BV Art.61a durch den partnerschaftlich aufzubauenden digitalen Bildungsraum weiterzuentwickeln. Dazu fasst der Bund zusammen mit den Kantonen (EDK) die bestehenden IKT-Strategien und die entsprechenden Organe in einer gemeinsamen nationalen Strategie und gemeinsamen Organen zusammen.
Hauptziele sind insbesonders:
a. Der analoge Bildungsraum Schweiz ist durch den digitalen Bildungsraum mit national und interkantonal geltenden Standards zu erweitern. Er fusst auf dem systematischen Austausch von Ideen, Konzepten und Modellen zwischen Kantonen, Institutionen, Gremien und Berufsgruppen im Sinne eines lernenden Systems.
b. Die Abstimmung des digitalen Bildungsraums Schweiz auf die strukturellen und inhaltlichen Harmonisierungen der Kantone – z.B. HarmoS, Plan d’études romand, Lehrplan 21 – ist zu gewährleisten. Dabei ist eine breite Integration der informatischen Bildung in die allgemeine und berufliche Bildung anzustreben.
c. Das Parlament und die Öffentlichkeit sind im Rahmen des Bildungsmonitorings regelmässig über die Entwicklung des digitalen Bildungsraumes zu informieren.

Begründung
Die Digitalisierung bezeichnet den Wandel von Kultur und Gesellschaft durch die Etablierung neuer Technologien auf der Basis des Internets. Treibende Kräfte sind die Informations- und Kommunikationstechnologien IKT. Der rasch voranschreitende und alle Gesellschaftsbereiche erfassende Digitalisierungsprozess hat grundlegende Folgen für das Bildungswesen.
Im Sinne des übergeordneten Landesinteresses eines qualitativ hochstehenden und durchlässigen Bildungsraums Schweiz sowie einer grossen Wirksamkeit und Effizienz sind entsprechende Strategien und Steuerungsorgane wie im Bildungszusammenarbeitsgesetz BiZG angedacht national gemeinsam (Bund und Kantone/EDK) weiterzuentwickeln.

Mitunterzeichnende: Aebischer Matthias SP, Bigler Hans-Ulrich FDP, Bulliard-Marbach Christine CVP, Derder Fathi FDP, Eymann Christoph FDP, Glättli Balthasar G, Graf Maya G, Marti Min Li SP, Munz Martina SP, Quadranti Rosmarie BDP, Reynard Mathias SP, Steiert Jean-François SP, Wasserfallen Christian FDP, Weibel Thomas GLP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.