Kampf gegen den Deregulierungs- und Privatisierungswahn der öffentlichen Dienste

Hinter verschlossenen Türen verhandelt eine Gruppe von 24 Staaten ein neues Handelsabkommen TISA, das alle Dienstleistungen insbesondere auch die Leistungen des Services public dem globalen Markt öffnen soll. Nur schon wegen der „Rachet-Klausel“ muss TISA unbedingt gestoppt werden: Diese Klausel bestimmt, dass eine einmal gemachte Marktöffnung nie mehr zurück genommen werden darf. Dies kann nicht im Interesse der Gesellschaft sein, sondern dient nur einzig und allein den Interessen der grossen Konzerne. Ich lade Sie ein, die Petition „Gegen das Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen (TISA), für die Wahrung der demokratischen Rechte“ ebenfalls zu unterschreiben: www.stop-tisa.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.