Kommt Zeit, kommt Rad!

Zur Förderung der Velo-, Fuss- und Wanderwege (Velo-Initiative)

Logo_Velo-Initiative_d_rgb
www.velo-initiative.ch

 

Das Velo ist das effizienteste und umweltfreundlichste Verkehrsmittel. Es braucht wenig Platz, macht keinen Lärm und hält uns gesund.

Es ist toll, wenn eine ganze Stadt mit dem Velo unterwegs ist. Das durfte ich bei meinem zweijährigen Aufenthalt in Amsterdam erleben. «On the bike you are the boss» lautet das Motto in Amsterdams Strassen und Gassen. Voraussetzung dafür ist ein attraktives und sicheres Netz für den Veloverkehr, wie es Amsterdam kennt. Das ist nicht Luxus, sondern Notwendigkeit, denn sonst würde die Stadt im Verkehr versinken. Auch in der kleinräumigen Schweiz kann das Velo einen grossen Beitrag zur Lösung der Verkehrsprobleme leisten.

Was will die Velo-Initiative erreichen?

Die Velo-Initiative will den seit über 35 Jahren geltenden Verfassungsartikel über die Fuss- und Wanderwege (Art. 88 BV) um das Velo ergänzen. Der Bund soll für den Alltags- und Freizeit-Veloverkehr Grundsätze festlegen, wie sie für Fuss- und Wanderwege existieren. Dazu fördert und koordiniert er Massnahmen der Kantone zur Anlage, Erhaltung und Kommunikation attraktiver und sicherer Wegnetze. Somit werden auch Kampagnen des Bundes zur Förderung der sanften Mobilität aus eigener Muskelkraft möglich.

Mobilitätsdiskussion

Leider dreht sich die Mobilitätsdiskussion allzu oft nur um den Verteilkampf zwischen dem motorisierten Individualverkehr und dem öffentlichen Verkehr. Wir müssen die Chance packen und dem Velo- und Fussverkehr zu einem höheren Stellenwert verhelfen. Machen wir diesen wichtigen Schritt Richtung «Veloland Schweiz» und unterstützen wir die Velo-Initiative aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.